Richtige Verkabelung des Anlassers

Antworten
RailyGL
Beiträge: 2
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 21:20

Richtige Verkabelung des Anlassers

Beitrag von RailyGL » Do 2. Mai 2019, 04:46

Hallo zusammen,

bei mir hat sich der Anlasser für meinen 1.8 VVC verabschiedet, weswegen ich mir über Redline einen neuen bestellt hatte.
Allerdings sieht der komplett anders aus als mein alter, scheint aber zu passen. Soweit so gut.

Jetzt habe ich aber das Problem, dass ich nicht genau weiß, wie ich den Anlasser anschließen muss, da der neue 4 Anschlüsse hat, ich aber nur 3 Kabel vom alten habe :?

Redline selbst hat auf meine Nachfrage noch nicht geantwortet, und google hilft mir auch nicht wirklich, da auf dem Anlasser nur "INNOVO" steht und sonst nix.

Könnt Ihr vielleicht helfen? Hier mal ein Bild der Anschlüsse von dem guten Stück:
starterwithnumbers.png
Vielen Dank schon mal !

Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Benutzeravatar
suicide jockey
Beiträge: 10436
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Re: Richtige Verkabelung des Anlassers

Beitrag von suicide jockey » Do 2. Mai 2019, 05:36

Hi Martin,
Du hast 3 Kabelösen und Dir fehlt der Steckschuh Nr. 3, richtig?

Der Magnetschalter schaltet den Anlasserhauptstrom zwischen 2 und 4.
Dazu wird er über 1 vom Zündschloss in Startstellung mit Strom versorgt. (am besten mit 2,5mm² Kabelquerschnitt)
Anschluss 2 bekommt das dicke Hauptstromkabel direkt von der Batterie, Anschluss 4 geht zum Anlassermotor.

Anschluss 3 (Kl. 15a) wird bei drehendem Starter 12V führen. Dieser Strom wird im Startmoment benutzt, um am Vorwiderstand der Zündspule vorbei 12V auf Kl. 15 der Zündspule zu geben (Startanhebung). Falls Du diese Startanhebung nicht hast, kannst Du diesen Anschluss 3 ignorieren.

Manchmal wird diese Startanhebung auch über ein zusätzliches Relais bereitgestellt:
Kl. 85: Masse
Kl. 86: Klemme 50 vom Anlasser
Kl. 87: an Kl.15 der Zündspule
Kl. 30: Brücke auf Kl. 86 od. Plus direkt vom Anlasser.


Grüße aus Soest, Frank Schur
PN-capable ;-)
My Seven is a family member accidently living in the garage ...
Reifen- und Getrieberechner
OHC-Info
OHC-Info Ventiltrieb
Fahrzeug-Karte

RailyGL
Beiträge: 2
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 21:20

Re: Richtige Verkabelung des Anlassers

Beitrag von RailyGL » Do 9. Mai 2019, 16:43

Frank !
ich war im Urlaub, deswegen die späte Rückmeldung.

Vielen herzlichen Dank!!!

Dann guck ich mal, dass ich das die nächsten Tage so zur Umsetzung bringe. Hast mir den Sommer gerettet :D

Grüße !

Martin



Benutzeravatar
suicide jockey
Beiträge: 10436
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Re: Richtige Verkabelung des Anlassers

Beitrag von suicide jockey » So 12. Mai 2019, 09:02

Na dann viel Erfolg!

Zur Startanhebung noch folgendes:
Die Spannung der Zündspule wird im Normalbetrieb mit einem Vorwiderstand auf etwa 10V begrenzt. Die Spule ist auch für diese 10V ausgelegt und Dauerbetrieb der Spule mit 12V würde zu Erwärmung/Ausfall führen.

Im Startmement (= Anlasser dreht) bricht die Bordspannung von 12V auf ca. 10V zusammen, so dass der Vorwiderstand die Spulenspannung noch weiter reduzieren würde. Dadurch würde die Zündhochspannung stark einbrechen und der Startvorgang erschwert.

Also überbrückt man diesen Vorwiderstand nur beim Starten (= Anlasser dreht), indem man vom Magnetschalter aus Bordspannung hinter diesem Widerstand direkt auf die Spule gibt. Die Spule wird also durch Umgehung des Vorwiderstands mit den - für sie vorgesehenen - 10V versorgt. Beim Loslassen des Schlüssels aus der Anlass-Stellung wird die Spule dann wieder über den Widerstand versorgt.

Der Vorwiderstand kann aus einem Keramikwiderstand, oder auch aus einem Widerstandskabel bestehen. Dieses Kabel ist schwerer zu erkennen, allerdings ist es meist deutlich steifer, als Standardkabel.

Falls bei Deinem Auto keine Startanhebung verbaut ist, kannst Du den Anschluß getrost ignorieren.


Grüße aus Soest, Frank Schur
PN-capable ;-)
My Seven is a family member accidently living in the garage ...
Reifen- und Getrieberechner
OHC-Info
OHC-Info Ventiltrieb
Fahrzeug-Karte

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron