Zulassung Westfield

Board für allgemeine Fragen und Mitteilungen in direktem Zusammenhang mit unseren Fahrzeugen (Seven, Lotus und Speedster) und deren Betrieb
Benutzeravatar
Haiopai1982
Beiträge: 2874
Registriert: So 21. Feb 2010, 21:27
Fahrzeug: VM 77 Bj.'92, KOMO-TEC Fahrwerk aber Dämpfer von GS, 2,1L OHC, ca. 180PS powert by RS Andreas

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von Haiopai1982 »

Und Frank hat auch einen schönen Getrieberechner. Da kann man sich schon vorher ausrechnen, welche Drehzahlen bei welchem Getriebe anliegen.


Nicht dran fummeln wenn et lüppt!

Grüße aus dem Norden, Bernd

PN fähig! ;-)

Benutzeravatar
suicide jockey
Beiträge: 10517
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von suicide jockey »

Bernd war minimal schneller ... :D
5000u/min @ 140km/h sind bei einem Viergang-Getriebe (Ü 4.Gang= 1:1) je nach Diff und Radabmessungen nicht wirklich viel. Bei einem 3,89er Diff und 185/70/13 Rädern ist das ziemlich genau die Drehzahl, die erreicht wird.

In meiner Signatur findest Du den "Reifen- und Getrieberechner"(gearcalc 2.3.d I), spiel damit mal ein wenig herum.

Imho lohnt sich ein Umbau auf T9 nicht wirklich, falls Du nicht regelmäßig längere Strecken auf der AB :( zurücklegst.
Hier mal das Drehzahldiagramm für 4-Gang, Diff 3,89:1, Reifen 205/60/13:
Drehzahldiagramm T9 Diff 3.89.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Grüße aus Soest, Frank Schur
PN-capable ;-)
My Seven is a family member accidently living in the garage ...
Reifen- und Getrieberechner
OHC-Info
OHC-Info Ventiltrieb
Fahrzeug-Karte

Junior66
Beiträge: 15
Registriert: Do 4. Aug 2016, 22:03
Fahrzeug: Westfield SEWI

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von Junior66 »

Danke für das Diagramm!!! Das passt ja ziemlich genau, wobei ich nicht weiß was für ein diff verbaut ist! Ich habe mal darunter gelegen und gesehen das es ein Diff von Westfield ist! Werde morgen nochmal gucken ob ich irgendwelche Nummern finde!

Schönen Abend noch

Gruß Sven



Benutzeravatar
Haiopai1982
Beiträge: 2874
Registriert: So 21. Feb 2010, 21:27
Fahrzeug: VM 77 Bj.'92, KOMO-TEC Fahrwerk aber Dämpfer von GS, 2,1L OHC, ca. 180PS powert by RS Andreas

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von Haiopai1982 »

Was das für ein Gehäuse ist, ist ja erstmal egal. Die Übersetzung ist interessant!
boch den Wagen hinten auf. Dann sollten sich ja beide Räder gleichzeitig drehen, wenn du die Kardanwelle drehst.
An der machst du dir eine Markierung.
Dann drehst du die Kardanwelle, und zählst die Umdrehungen, bis sich die Räder ein Mal komplett gedreht haben.
Sollte dann wohl so was um die 3,89 raus kommen. ;)


Nicht dran fummeln wenn et lüppt!

Grüße aus dem Norden, Bernd

PN fähig! ;-)

Benutzeravatar
suicide jockey
Beiträge: 10517
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von suicide jockey »

Beim Auszählen eines Diff führt auch das zum Ziel:

Achse beidseitig aufbocken und gut sichern. Beim Drehen der Diff-Eingangswelle
  • drehen beide Antriebswellen in unterschiedlicher Richtung: Kein Sperrdiff verbaut
  • drehen beide Antriebswellen in gleicher Richtung: Sperre verbaut
Einseitig wieder abbocken (oder festbinden), dann ein Hinterrad genau 2 mal durchdrehen. Dabei die Umdrehungen der Kardanwelle möglichst genau zählen.

Falls Sperrdiff: Die Umdrehungszahlen der Kardanwelle geteilt durch Umdrehungen des Hinterrades geben 2 x Ü an.

Falls kein Sperrdiff: Umdrehungen Kardanwelle / Umdrehungen Rad = Ü
Entsprechende Multiplikatoren (z.B. 20 Umdrehungen statt 2) veringern die Fehlermöglichkeiten erheblich.


Grüße aus Soest, Frank Schur
PN-capable ;-)
My Seven is a family member accidently living in the garage ...
Reifen- und Getrieberechner
OHC-Info
OHC-Info Ventiltrieb
Fahrzeug-Karte

Junior66
Beiträge: 15
Registriert: Do 4. Aug 2016, 22:03
Fahrzeug: Westfield SEWI

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von Junior66 »

Also Sperre hat er nicht, das habe ich beim Kauf schon getestet!😉



kit-kat
7-IG Mitglied
Beiträge: 1072
Registriert: Do 23. Okt 2014, 22:49

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von kit-kat »

Junior66 hat geschrieben:
Sa 4. Jan 2020, 11:26
Danke für die schnellen Antworten! Werde mich morgen mal drunter legen um zu sehen was da los ist!

Die Überlegung mit dem 5. Gang kommt daher, das er bei 140 km/h schon 5000 dreht! Das finde ich sehr viel! Reifen sind 205/60 13.

da hast du recht...dafür geht er halt unten rum ganz gut.....

nun musst du abwägen: fährst du oft im bereich 140km/h spazieren? wenn ja, musst du halt die saure pille schlucken und auf 5-gang umbauen.....oder langes diff rein(3,54) mit einbussen bei der beschleunigung.

der seven ist kein autobahnauto....klar wenn man mal in urlaub damit fährt oder zu nem treffen ists nervig dass man aufgrund der drehzahl nicht schneller fahren kann....aber die paar male wo das im jahr passiert...also zumindest bei mir und meinen kumpels....wir fahren doch eher landstrasse und gebirge...und da ist ja offiziell eh bei 100km/h schluss...da reicht dann sogar der olle kent motor mit etwas tuning.



kit-kat
7-IG Mitglied
Beiträge: 1072
Registriert: Do 23. Okt 2014, 22:49

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von kit-kat »

kann es sein dass es beim Tüv "neue" Regeln gibt nachdem man den Prüfern nicht mehr den Freiraum der vollabnahme gibt sondern dieser alles nur noch mit Datenblatt zu machen hat?

das wäre nämlich eine art umweg ALLE kitcar importe per-se als nicht zulassungsfähig zu deklarieren....weil es für KEINES dieser fahrzeug ein datenblatt gibt, noch je eins gegeben hat.

ich schreibe dies deshalb weil ich ebenfalls von einer zuvor recht kitcar-freundlichen prüfstelle nun diese datenblatt-sache gehört habe.



Benutzeravatar
neuling62
7-IG Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: Do 19. Sep 2013, 15:49
Fahrzeug: 84er Birkin S3

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von neuling62 »

kit-kat hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 12:57
kann es sein dass es beim Tüv "neue" Regeln gibt nachdem man den Prüfern nicht mehr den Freiraum der vollabnahme gibt sondern dieser alles nur noch mit Datenblatt zu machen hat?

das wäre nämlich eine art umweg ALLE kitcar importe per-se als nicht zulassungsfähig zu deklarieren....weil es für KEINES dieser fahrzeug ein datenblatt gibt, noch je eins gegeben hat.

ich schreibe dies deshalb weil ich ebenfalls von einer zuvor recht kitcar-freundlichen prüfstelle nun diese datenblatt-sache gehört habe.
Bei uns in Hessen Dank Bünlungsbehörde ist das schon Jahre so. Selbst wenn der TÜV Prüfer sein OK gibt, möchte die Bündlungsbehörde anschliessend die Datenblätter sehen und überprüft alles.

Gruß Udo



kit-kat
7-IG Mitglied
Beiträge: 1072
Registriert: Do 23. Okt 2014, 22:49

Re: Zulassung Westfield

Beitrag von kit-kat »

ja gut...anschliessend....das ist ja was anderes...aber wenn der (Tüv) Prüfer das Auto schon gar nicht prüfen darf ohne ein zuvor vom Tüv beigestelltes Datenblatt, sieht das düster aus.

wie will denn der Tüv ein Datenblatt in seiner Datenbank haben haben von einem Kitcar?

By the way: wie wird dann ein alter Lotus aus den 50ern getüvt....oder ne Ginetta G1....oder ein Ashley...oder Turner...oder Trident.....Falcon shells.....oder ein AC3000ME ? alles Kitcars bzw kleinserienhersteller die es nicht mehr gibt bzw. die keinerlei Datenaufzeichnungen aus der Vergangenheit haben.



Antworten