Fußablage für Kupplungsfuß

Antworten
guennaboy
7-IG Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 29 Okt 2017, 23:08
Fahrzeug: Westfield SEiW 2,0

Hallo Leute,

ich suche nach Inspiration für eine Fußablage für den Kupplungsfuß. Hat sich da jemand schonmal erfolgreich etwas gebaut? Ich stelle mir das wie einen kleinen Nippel vor, den man links am Rahmen befestigen könnte. Sollte halt
1. nicht beim Kuppel/Fahren stören und
2. ggf. eine Sollbruchstelle besitzen, nicht dass ich bei der Notbremsung dann kein Platz mehr hab auf Bremspedal zu treten.

Ich habe wie wohl die meisten stehende Pedale.

VG Günther


WurzelbertAngenervt
7-IG Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 23 Mär 2021, 19:25

Ich habe in meinem VM ein Vierkantrohr aus Alu an den Rahmen verschraubt, quer. Da kann man den Fuß zurücknehmen und ablegen.

Eine andere Idee wäre der Umbau auf einen sehr griffigen Untergrund in Verbindung mit Fahrerschuhen. Da gibt es durchaus schöne Modelle, zum wirklich guten Kurs.
Beispiel: https://sparcofashion.de/monza-gp-braun/

Wieso ich auf Fahrerschuhe komme? Ich werde mir zur nächsten Saison teilweise sogenanntes Griptape auf´s Alu aufkleben. Das ist der Belag, der auf Skateboards geklebt wird.
https://www.amazon.de/Jessup-Griptape/d ... 1561&psc=1

Die Fahrerschuhe haben eine Sohle, die hinten am Schuh hochläuft. Wenn meine Rechnung aufgeht, sollte so genügend Reibung entstehen, dass der Fuß ohne Anstrengung an Ort und Stelle verbleibt.


Benutzeravatar
Haiopai1982
Beiträge: 3217
Registriert: 21 Feb 2010, 21:27
Fahrzeug: VM 77 Bj.'92, KOMO-TEC Fahrwerk aber Dämpfer von GS, 2,1L OHC, ca. 180PS powert by RS Andreas

@guennaboy
Wie lange hast du deinen Seven schon?
Denn diese Überlegung, wo man den linken Fuß "abstellen" kann, wenn man ihn nicht braucht, hatte wohl schon jeder hier. Aber eben nur am Anfang.
Ich weiß ja nicht, wie das bei anderen Modellen ist, aber bei meinem '92er VM liegt mein Schuh mit der Größe 45/46 bereits links am Rahmen an, wenn ich die Kupplung trete.
Am Anfang der Saison ist es auch nach 11 Jahren eine kurze Gewöhnung, aber dann ist es wider völlig normal, dass man den linken Fuß eben überm Pedal schweben lassen muss.


Nicht dran fummeln wenn et lüppt!

Grüße aus dem Norden, Bernd

PN fähig! ;-)
guennaboy
7-IG Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 29 Okt 2017, 23:08
Fahrzeug: Westfield SEiW 2,0

Servus Jungs,

also das mit dem Vierkantrohr wird bei mir nicht hinhauen, da ist es zu eng. Aber das mit dem "griffigen" Belag ist evtl. eine gute Idee. Habe bislang so Gummimatten drin, die rutschen aber immer n bisschen.

@Haiopai: hab den Seven jetzt schon 5-6 Jahre und bisher eigentlich auch nie richtig ein Problem mit der Thematik gehabt. Aber im September weil ich 8 Tage in die Seealpen und da war ich am Überlegen ob ich mir evtl. was bastel. Ok gut, da bin ich wahrscheinlich eh nur am Schalten, aber wer weiß ;) (außerdem hab ich jetzt Urlaub und sonst ist an der Karre sonst nichts mehr zu tun außer putzen)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Thomas1977
7-IG Mitglied
Beiträge: 338
Registriert: 08 Mär 2013, 12:32

Hallo,
ich hab bei meinem Westfield SeiW einige Abende beim ersten Neuaufbau investiert und so lange an der hängenden Pedalerie herumgebogen, bis mein normaler, breiter Turnschuh (Gr. 41, aber wirklich breite Sohle) links am Kupplungspedal vorbei ging.
Zusammen mit einer Abstützung für die Ferse hat das ein ziemlich angenehmes Fahrgefühl ergeben.
Beim jetzt zweiten Neuaufbau werde ich das natürlich wieder so versuchen hin zu kriegen.

Gruß

Thomas


Antworten