Frage zu frei progr. Steuergeräten

Erstellt Ende Januar 2006
luki

hallo zusammen,

kann man in ein oder zwei kurzen Sätzen erklären, was der Unterschied zwischen "frei programmierbaren" STG und "herkömmlichen" STG ist?

Gruß Lukas


Benutzeravatar
carsten_drechsler
7-IG Mitglied
Beiträge: 2111
Registriert: 14 Mai 2014, 20:37
Fahrzeug: Caterham 1.6 K-Serie

Das Wort sagt es doch eigentlich schon.
Bei einem freiprogrammierten Steuergerät kannst Du alle Werte und Ausgänge selbst festlegen, also Zündzeitpunkt, Einspritzdauer, Sensoren,.....,.......
Dafür benutzt man die passende Software dazu.
Perfekt für alle Hobbyprogrammierer und professionelle Motorenabstimmer.

Ein "normales" Steuergerät ist vom (Auto)Hersteller vorprogrammiert und schreibgeschützt, damit man selbst nichts ändern kann.
Hardwareseitig sind sie also alle ziemlich ähnlich. Daten lesen geht seit OBD eigentlich bei fast allen.

Ein freies Steuergerät macht bei allen Motoren Sinn, die nicht mehr Serie sind und deren Seriensteuergeräte an ihre Regelgrenze stoßen.
Wenn man den Schreibschutz überwindet, kann man natürlich auch Werte in einem Seriensteuergerät ändern, siehe Chiptuning.
Hier werden oft die "Sicherheitsreserven" der Hersteller enger gesetzt, um mehr Leistung zu generieren.


Antworten