Slalom Übersicht

Hier riecht es nach verbranntem Gummi und heißen Bremsen. Alles rund um den Einsatz auf der Strecke!
ThiloHarich
7-IG Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 19 Dez 2015, 10:59

Ich für meinen Teil kann sagen dass sowohl Rennstrecke als auch Slalom geeignet sind den Caterham kennen zu lernen.
Beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile bzw. können einen gewissen Aspekt besser trainieren.

Ich Slalom hat man halt nicht so viel Geschwindigkeit. Ich empfinde das als Vorteil, weil man sich damit schneller näher an die Grenze ran traut. Oft fährt man nur in einem Gang und kann sich so rein auf das Lenken konzentrieren.
Zum Anderen wird durch die Streckenführung mit schnell abwechselnden Rechts Links Kombinationen ein Gegenpdendler quasi provoziert. Und Pendler/Dreher haben geringere Auswirkungen als auf der Rennstrecke. Man sit alleine unterwegs.
Zudem ist es preiswerter.

Aber ja auf der Rennstrecke kann man das Auto länger und häufiger am Grenzbereich bewegen. Man kann die Bremse deutlich besser kennen lernen. Man kann auch die Linie besser selber suchen. Auf Strecken mit wenig Auslaufzonen bzw. Betonmauern ist man da halt zaghafter, wenn man mit > 200 auf eine Kurve zu nagelt.

Leider ist es nicht leicht mit dem Caterham außerhalb der CST mit zu fahren. Habe gerade folgende Absage bekommen:
Also ich habe jetzt eine Antwort bekommen von unserem Vorstand und das ist dann ein klares nein: Caterham ist nicht nur das Problem mit den freistehenden Rädern, es fehlen die Seitenscheiben wo geschlossen sein müssen und der Katalysator ist oftmals ein Problem, sowie ist das Gewicht nicht akzeptabel gegenüber den anderen Fahrzeugen.
Räder und freistehende Räder finde ich im Reglement. Kat und Geweicht weniger.

Ist mir aber klar dass die keinen Bock auf einen Caterham haben, weil der die im Allgemeinen versägt, weil im Slalom vor allem das geringe Gewicht zählt. Aber schon armselig dass man mit einen 50 Jahre alten Konzept schneller ist als aller neumodischer Schnickschnack. Obwohl alle von Gewichtsreduktion reden werden die Autos immer schwerer und nicht nur SUV's und Stromer auch die normalen Autos. SUV's und E-Autos sind vier mal schwerer als ein Caterham und normale Autos drei mal.

Aber irgendwann fahre ich da noch mal mit. Bei machen Veranstaltungen sind die froh, wenn sie das Feld voll bekommen. Die werden weinen. Schon mit dem Speedster auf Semis ist man da schneller als die Allermeisten mit Slicks. Rüdiger Schwaab hat mit dem Speedster den Rhein Neckar Pokal gewonnen. Und mit dem Caterham mit Semis bin ich noch mal ein ganzes Stück schneller als (der Rüdiger) mit dem Speedster. Der Konstantin Hager auf Slicks würde die quasi überrunden.


ax7
7-IG Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 20 Aug 2015, 16:38
Fahrzeug: Racecorp

eine weitere Möglichkeit wäre diese hier:

http://www.vfv-glppro.de/

und zwar in der Formel / Sportprototypen Klasse

allerdings: zugelassen sind entsprechende Fahrzeuge die älter als 25 Jahre sind.


Benutzeravatar
hktrs
7-IG Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 28 Mär 2013, 16:33
Fahrzeug: HKT RS

Hallo,

habe bei der VFV - GLP ende 2016 mal angefragt,
die hätten mich mit dem HKT BJ 1996 in der Klasse E , Sportfahrzeuge fahren lassen und nicht in der Formel Klasse.

Hab es dann aber verworfen da die Fahrzeiten relativ klein sind durch die hohe Anzahl an Gruppen.

Alternative: Kann die Straßenklasse bei MSC Bavaria / Gordini Club CH empfehlen,
netter Haufen, sehr fair und viel Lenkzeit.


ThiloHarich
7-IG Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 19 Dez 2015, 10:59

Action bei der CST: https://www.youtube.com/watch?v=geRBFSG ... e=youtu.be
Sehr gut in Szene gesetzt vom Drohen Piloten. Der hatte es echt drauf. Meiner ist der orangene Caterham.


need4speed
7-IG Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 04 Nov 2017, 22:34

ThiloHarich hat geschrieben:
02 Nov 2019, 19:14
Action bei der CST: https://www.youtube.com/watch?v=geRBFSG ... e=youtu.be
Sehr gut in Szene gesetzt vom Drohen Piloten. Der hatte es echt drauf. Meiner ist der orangene Caterham.
Alter Vatter.....

So eine "kleine" Pylone reißt ja das halbe Auto auseinander :shock:
…..bei 1.05 Minuten


ax7
7-IG Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 20 Aug 2015, 16:38
Fahrzeug: Racecorp

hktrs hat geschrieben:
01 Nov 2019, 13:29
Hallo,

habe bei der VFV - GLP ende 2016 mal angefragt,
die hätten mich mit dem HKT BJ 1996 in der Klasse E , Sportfahrzeuge fahren lassen und nicht in der Formel Klasse.

Hab es dann aber verworfen da die Fahrzeiten relativ klein sind durch die hohe Anzahl an Gruppen.

Alternative: Kann die Straßenklasse bei MSC Bavaria / Gordini Club CH empfehlen,
netter Haufen, sehr fair und viel Lenkzeit.
die Formel und Sportwagen starten immer zusammen, sind also gemeinsam auf der Strecke...aufgrund der rel. geringen Anzahl der Starter, im Vergleich zur Tourenwagen und GT Klasse, ist das Feld sehr übersichtlich und auf manchen Strecken fährt man nahezu "einsam" herum.

Die Fahrzeit ist pro Wochenende 3x20min, manchmal auch 4x20min...in wenigen Fällen auch 25min. Das Ganze kostet dann 280,-€(?) pro Wochenende Startgeld

https://www.vfv-glppro.de/termine-2020/ --> 8 Veranstaltungen


Die Fahrzeit beim MSC Bavaria ist natürlich pro Veranstaltung deutlich mehr, dafür auch weniger Veranstaltungen im Jahr, wenn ich das auf deren Homepage richtig gesehen habe?

Was kostet solch ein Weekend beim MSC Bavaria denn? Mitgliedsbeitrag sind 160,-€?


Benutzeravatar
hktrs
7-IG Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 28 Mär 2013, 16:33
Fahrzeug: HKT RS

Hallo AX7

das ist natürlich etwas vom Track abhängig,
aber relativ günstig für die gebotene Fahrzeit:

Varano 2019 waren 380,00 € für Teilnahme am Freien Fahren inkl. 1 Person 2 Tage
und fast 4,5h Lenkzeit aufgeteilt in 30-45 Minuten Stints.

Für das freie Fahren bin ich mir gar nicht sicher ob die Mitgliedschaft überhaupt benötigt wird,
bin früher ab und an Rennklasse gefahren,
da macht die Mitgliedschaft schon Sinn weil aktive Mitglieder günstigere Startgebühren haben.

VG
Reinhard


Benutzeravatar
mattusch
7-IG Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 22 Jun 2019, 08:31
Fahrzeug: Caterham

Beim DMSB ist der Kat Pflicht und jede zum Beispiel Gruppe H Fahrzeuge müssen ein Mindestgewicht Haben


ThiloHarich
7-IG Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 19 Dez 2015, 10:59

Für alle Pynonenschubser und solche die es noch werden wollen die Termine der Club Sport Tropy sind komplett:

https://www.cst-trophy.de/start/termine/

Es ist einiges in Bewegung. Nachdem ich letzes Jahr up gegraded habe geht es in dem Jahr mit einigen Klassenwechseln munter weiter, durch Umsteigt auf sehr schön aufgebaute Boliden die hier sehr bekannt sind, Reifenwechsel, oder noch unbekannt Überraschungen.

Ich werde versuchen die ganze Saison mit zu nehmen. Freue mich auf jeden Mitstreiter (besonders in Klasse 2).


Antworten