Neuer aus dem Rheinland, Köln!

Hier können sich neue User mit oder (noch) ohne Seven im Forum vorstellen.
Antworten
Bummelei
7-IG Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 06 Jul 2021, 06:27

Hallo zusammen,

tja. Wo fange ich an? Zunächst: 41 Jahre jung, geborener Kölner (aber ohne Bindung an die Stadt... es gibt schönere Orte) und seit meiner Jugend Fan von allem, was einen Motor und vier Räder hat. Dies aber eher in Richtung sportlich. Heißt: Reiselimousinen oder riesige Schiffe finde ich wirklich unspektakulär. Komfort übrigens auch, völlig überflüssig. Alles, was mir in die Finger kommt, wird sportlich ausgestattet. Zum Standard zählen hier immer Felgen, Fahrwerk, Abgasanlage und Leistung. In der Regel mache ich alles selber (auch Reparaturen), soweit es Kenntnisse und Fähigkeiten zulassen. Derzeit fahre ich einen M140i im Alltag. In meiner Garage steht noch ein VW Corrado G60 mit H-Zulassung. Und genau da liegt das Problem: Er langweilt mich etwas. Mir fehlt das Besondere.

So kam ich über einen Tag auf dem Nürburgring im Rahmen des Formel-Trainings auf den Geschmack, etwas Ähnliches für die Straße zu finden. Da blieb dann halt nur ein Seven übrig. Und genau einen solchen Suche ich derzeit. Der Corrado wird nach 13 Jahren in meinem Besitz dafür gehen müssen; macht mich irgendwie sentimental, dann aber auch wieder nicht. Wie das halt so ist nach einem ganzen Haufen Zeit, Geld, Arbeit und Spaß, was man in sein Hobby gesteckt hat.

Budget liegt bei max. 30K. Wenn ich die Preise der verfügbaren Fahrzeuge derzeit so sehe und etwas recherchiere, bemerke ich vor allem bei den alten Fahrzeugen einen enormen Preisanstieg. So dass man am Ende mit dem Budget sowohl in den älteren Bauzeiten wie auch in der Moderne suchen kann. Allerdings ist das Angebot aktuell wirklich richtig, richtig mau. Zudem sind die Standzeiten von Inserat bis Verkauf teilweise richtig lang. Eine kuriose Situation.

Womit wir bei meinem ersten Problem wären: Ich habe einen älteren Supersprint im Auge, ausgerüstet mit einem Kent 1700. Ich mache mir natürlich Gedanken über die Pflege, Wartung und Instandsetzung. Und hier tue ich mich richtig schwer, Ersatzmotore zu finden! Die meisten Infos sind schon fast zehn Jahre alt. Liege ich da richtig, dass es bei einem Motorschaden ein echtes Problem geben könnte? Ich finde einfach... gar nichts. Nicht mal einen Komplett-Motor. Und zur Fragestellung, welche Laufleistung ein solcher Motor bis zur nächsten Revision abkann, finde ich ebenso nichts. Der momentan interessante Supersprint wurde wohl vor 4/5 Jahren auf Bleifrei umgestellt und dabei direkt bearbeitet inkl. Hohnen. Und auch hier habe ich Bedenken, dass das Material für eine weitere Überarbeitung nicht mehr reicht.

Übertreibe ich mit meinen Bedenken? Oder ist das wirklich was dran, dass ein Kent 1700 im Falle eines Defektes ein (mittel-)schweres Problem darstellt?

Ansonsten kommen bei mir nach Recherche noch folgende Fahrzeuge als Möglichkeit unter (Caterhams):

- HPC VX oder VXi (bin informiert, dass diese Fahrzeuge eher Tourer sind. Finde ich aber trotzdem nicht verkehrt)
- 1800 K-Serie (ist man mit dem Rover besser aufgestellt? Auch hier gibt es wohl nicht mehr auftreibbare Teile?)
- alle Superlight-Modelle (vermutlich außer Budget, wenn man mal einen findet. Ich habe noch keinen finden können + Fragestellung zu den Rover-Moppeds)
- Sigmas (ab 140PS).

Ich bin gespannt, was Ihr mir empfehlen würdet, wo drauf sich das Warten lohnt bzw. wo es auch einfach keinen Sinn macht aus unterschiedlichen Gründen. Einsatzgebiet wäre Schönwetterausfahrten, Landstraßen. Kein Profiraser, aber auch kein Langsamfahrer. Auf den Ring mit eigenem Auto traue ich mich (noch) nicht: Könnte kurz andauern und teuer enden; ich habe da höchsten Respekt vor. Vor allem vor den Anderen :lol:


Benutzeravatar
suicide jockey
7-IG Mitglied
Beiträge: 11085
Registriert: 20 Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Hi Namenloser :mrgreen: (Wieso haben die alle keine Namen?) :shock:
Der Kent ist ein liebenswerter Schreihals, rauh, laut, unkultiviert im Vergleich zu anderen ...
Der 1700er Hubraum ist normalerweise über Aufbohren erzielt worden. Die serienmäßigen Zylinderbohrungen werden von ganz knapp unter 81mm auf 83,3 bzw. 83,5mm gebohrt/gehont. Für den "normalen" Kent, z.B. den 711M6015BA ist das aber leider auch die Bohrgrenze, darüber läufst Du Gefahr, durchzubrechen. Natürlich gibt es Betriebe, die aufwändigst solche Blöcke mit Liners aufarbeiten, was aber richtig ins Geld geht.

Lediglich echte BDA-Blöcke und der legendäre "AX-Block" (831C6015R34) können generell bis 85 oder der AX sogar bis 86(,5)mm gebohrt werden, da sie stärker und dickwandiger gegossen sind. In Verbindung mit anderer Kurbelwelle wurden damit schon 2-Liter-Kent realisiert. Aber auch das ist enorm teuer, da "nackige" BDA- oder AX-Blöcke schon in Gold aufgewogen werden.

Deswegen ist es, abhängig vom verwendeten Block, für den Kent das Ende der Fahnenstange, wenn die Revision fällig wird. Wenn Du diese Revision machen läßt, werden je nach Umfang des Eigenanteils und der nötigen Arbeiten, u.U. bis zu 4000€ fällig, sowas macht man nicht mit einem "ausgereizten" Block.
Zwar wird es über die Formel Ford 1600-Szene noch ewig Blöcke (Nachfertigungen) und Köpfe geben, aber da werden für noch fertig zu bearbeitende Blöcke schon gleich ab 2.500€ fällig.
Wenn der Motor genau geprüft werden kann und bleifreitauglich modifiziert ist (oder noch werden kann), hätte ich jetzt keine Riesenangst, aber Vorsicht & Porzellankiste gelten hier!

Sehr schöne Motoren sind die Rover, wobei es nicht der 1800er sein muß. Da reicht auch der 1600er. Der Motor ist deutlich leichter, als der Kent, moderner, sehr drehfreudig, kurz, idealer Seven-Motor. Er hat relativ wenig Schwachstellen, allerdings ist die Zylinderkopfdichtung immer einen genauen Blick wert. In einen alten Lotus Seven käme der mir, trotz aller Vorteile, nicht, da gehört der "Schreihals" rein ...

Viel Erfolg, bei der Suche!


Grüße aus Soest, Frank Schur (spam-bin1(ät)web.de)
My cars are family members accidently living in the garage ...
Fahrzeug-Rechner und Infodateien
Bummelei
7-IG Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 06 Jul 2021, 06:27

Guten Morgen Frank,

Du hast recht... Patrick ist mein Name :D

Super! Danke Dir für diesen tollen, ersten Infos. Dann werde ich mal schauen, welcher Block verbaut wurde. Müsste ja schnell zu finden sein, er müsste noch original sein. Umgebaut auf Bleifrei ist er bereits, die Laufleistung danach kenne ich nicht. Vielleicht knapp 10TKm. Er soll die meiste Zeit "getragen" worden sein.

Ich sollte meine Fragestellungen wohl in der passenden Thematik einstellen. Ist schon irre, wie viele Caterham man auf der Insel findet und wie knapp das Angebot hierzulande ist. Möglicherweise ist es auch die falsche Jahreszeit. Und wie die Preise in den letzten Jahren gestiegen sind. Dazu noch der Brexit. Ärgerlich, dass ich nicht schon vor 5 Jahren auf die Idee gekommen bin, einen Seven ins Auge zu fassen. Ich weiß auch gar nicht, wieso das so lange gedauert hat. Ich bin immer hin und weg, wenn man mal einen auf der Straße sieht.

Den Tipp mit dem 1,6er werde ich beherzigen. Ich habe hier schon nachgelesen, dass man in einem Bereich von 140 - 180 PS wohl am idealsten unterwegs ist und mehr Leistung nicht notwendig ist. Daran werde ich mich erst einmal grob orientieren. Für Leistung und Geradeaus habe ich ja meinen BMW, in den Kurven ist er auch gar nicht mal so schlecht ;) . Und ebenso habe ich aufgenommen, dass das subjektive Empfinden eine ganz große Rolle spielt und die "kleinen" Fahrzeuge agiler, sportlicher wirken lässt bzw. sind sie es evtl. sogar.

Danke Dir. Ich behalte schon mal im Hinterkopf, dass die Suche seeeehr viel Zeit in Anspruch kann.


Antworten