Öldruck, Ölmenge, Messung Trockensumpf

Benutzeravatar
Jogi
7-IG Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 08 Okt 2018, 13:15
Fahrzeug: Westfield 1,6 Sigma

Die drücke spielen erstmal keine rolle. Fakt ist das die Öldrucklampe niemals angehen sollte .....Drehzahl oder Temperatur spielen da keine Rolle .....die anlasserdrehzahl reicht normal
schon aus damit sie erlischt. In deinem Fall gibt's mehrere Gründe warum das so ist. Druckpumpe macht zu wenig volumenstrom oder die vorförderpumpe liefert zu wenig Öl in den Sumpf bei niedriger Drehzahl . Aber erzähl doch erstmal welcher Ölschlauch erneuert wurde und warum wurde der erneuert?

,


Benutzeravatar
JW
7-IG Mitglied
Beiträge: 4961
Registriert: 13 Dez 2004, 15:46
Fahrzeug: Caterham S3, 2.3 Cosworth
Kontaktdaten:

Beruhigt Euch, Martin hat hier auch mal gefragt, er ist Werkstattkunde bei uns. Ist ein spezielles Auto.

Alles gut.


Gruß

Joachim Westermann
Westermann GmbH / Motorsport
http://www.westermann-motorsport.com
MartinG
7-IG Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 21 Okt 2017, 07:29
Fahrzeug: BMW Z4 35is

Hallo Carsten7, hallo Jogi,

vielen Dank für eure Antworten. Ich hatte die - mal wieder etwas naive - Hoffnung, dass meine Problembeschreibung mich flugs zu einer einfachen Ursache führt. Dabei unterschätze ich dann immer mal wieder die Komplexität der Technik in unseren kleinen Kisten. Ich hätte direkt bei Joachim nachfragen sollen, da mein Fahrzeug dort bekannt ist. Ich weiss nun, was zu tun ist.


Gruß vom Teuto, Martin Grüning
Benutzeravatar
Jogi
7-IG Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 08 Okt 2018, 13:15
Fahrzeug: Westfield 1,6 Sigma

Was musst du nun tun ? Lass uns teilhaben!!!!


Karlheinz
7-IG Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: 26 Jan 2017, 23:04

Jogi hat geschrieben: 31 Jul 2019, 05:56 Fakt ist das die Öldrucklampe niemals angehen sollte .....Drehzahl oder Temperatur spielen da keine Rolle .....die anlasserdrehzahl reicht normal
schon aus damit sie erlischt.
Moin Jogi,
wenn ich "Fakt ist" lese werde ich immer nervös, vor allem wenn das Unsinn ist.
Es gibt Druckschalter mit allen möglichen Schaltdrücken. Einfach mal die Ausrüsterkataloge wälzen. Es gab sogar Hersteller die ihre Motoren mit zwei Druckschaltern ausrüsten, die je nach Drehzahl zugeschaltet wurden. Den normalen Druckschalter, den du hier ansprichst, ist für die Tonne. Er spricht bei 0,3 bar an. Wenn du denn während der Fahrt siehst, weißt du, dass du einen intakten Motor gehabt hast :? . Ich halte Druckschalter mit 0,8 bar Schaltdruck für mich viel angepasster. Der kann nach heißer Fahrt mit sehr heißem Öl im Ausrollen schon mal kurz aufflackern. Wenn das nach kurzem Gasstoß im Leerlauf verschwindet ist alles i.O..Wenn dieser Druckschalter während der Fahrt die Kontrolllampe flackern läßt, besteht beim sofortigem Abschalten noch die Chance das Schlimmste zu vermeiden.
Für Normalos ist so ein Druckschalter nicht sinnvoll, weil er leicht Panikattacken auslöst. Für diese wäre "Fakt ist" ;) angebracht. Uns sollte so etwas nicht schrecken.
Zur Erinnerung, Motorgleitlager sind hydrodynamische Gleitlager, das Öl muss "da" sein, der Schmierkeil baut sich allein durch die Geschwindigkeit, hier Drehung, auf.... ähnlich Aquaplaning oder Wasserski. Bei hydrostatischen Gleitlagern, Turboladerlager, und bei hydraulischen Spannelementen, Steuerkette, Ventilspiel ist der notwendige Versorgungsdruck viel wichtiger.
Just my 2 cents.
Jrooß Kalle
Zuletzt geändert von Karlheinz am 31 Jul 2019, 09:08, insgesamt 2-mal geändert.


MartinG
7-IG Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 21 Okt 2017, 07:29
Fahrzeug: BMW Z4 35is

Jogi, ich mache das, was Karlheinz auch gerade schon schrieb: cool bleiben. Nach Fahrten mit hoher Leistung und Sommertemperaturen kann es schon mal sein, dass der Öldruck im Leerlauf auf 21 PSI wie in meinem Fall fällt, obwohl die Öldruckwarnleuchte schon ab 25 PSI getriggert wird.


Gruß vom Teuto, Martin Grüning
Benutzeravatar
Jogi
7-IG Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 08 Okt 2018, 13:15
Fahrzeug: Westfield 1,6 Sigma

Das erklärt aber nicht das es vor dem Schlauch tausch, nicht der Fall war das die Lampe anging und jetzt auf einmal tut sie es.
Ich denke nicht das sich der schaltpunkt der Leuchte geändert hat oder?Aber wenn du nun zufrieden bist ist ja alles i.o
Gruß Jogi


Karlheinz
7-IG Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: 26 Jan 2017, 23:04

Hallo Jogi,
ich habe nicht zu deinem Problem Stellung genommen, sondern zu deinem Statement zu Öldruckschaltern.
Gruß Kalle


Benutzeravatar
Jogi
7-IG Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 08 Okt 2018, 13:15
Fahrzeug: Westfield 1,6 Sigma

Hallo Kalle
Ich habe kein Problem mein Öldruck ist stabil kalt wie warm :D


Markus92
7-IG Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 22 Apr 2016, 14:30

Guten Morgen zusammen,

zwar ging es in diesem Thema bisher um einen R400K, aber das Thema passt auch ganz gut zu meinem 485. Ich tue mich ein bisschen schwer damit den Ölstand richtig zu kontrollieren. In der Manual steht:

"In normal condition the oil should run approximately 5mm below the middle baffle level."

Davon abgesehen, dass man mit laufendem Motor nicht viel sieht, da sich oben am Tank der Ölrücklauf befindet und das Öl dort zurück in den Tank schießt. Wenn ich von oben in den Tank gucke, sehe ich ein Blech mit recht großen Löchern, ich denke das ist Eins von den beiden Schwallblechen. Wenn ich die Manual richtig deute, soll Öl ca. 5mm unter diesem Schwallblech stehen, korrekt? Ich kann das von oben einfach sehr schwer einschätzen.

Dann noch eine Frage zum Öldruck: bei normaler Frahrt auf der Straße befindet sich mein Öldruck bei ca. 4 Bar (Mitte Öldruckanzeige). Unter Last etwas mehr, ca. 5 Bar und im Leerlauf bei circa 2,5 - 3 Bar. Alles soweit okay. Ich bin letztens für 15min auf der Nürburgring GP Strecke gefahren, gegen Ende sackte der Öldruck auf ca. 2 Bar und teilweise auch leicht darunter ab, aber nie in den roten Bereich. Mir ist bewusst das der Öldruck fällt, sobald das Öl heiß ist, allerdings habe ich keine Erfahrungswerte was "normal" ist und wann ich aufpassen muss. Hier sollten ja genug Erfahrungswerte existieren ;-). Bei der nächsten Fahrt auf der Rennstrecke mache ich auch vorne das Kennzeichen ab, dass hängt genau vorm Ölkühler :roll: ...

Viele Grüße aus Aachen
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Antworten