Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Antworten
Benutzeravatar
carsten_drechsler
7-IG Mitglied
Beiträge: 2050
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 20:37
Fahrzeug: Caterham 1.6 K-Serie

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von carsten_drechsler » So 17. Mär 2019, 15:26

Schön, daß Du unterstellst bei BMW sitzen nur Idioten, die mit Absicht ein veraltetes Kühlmittel verwenden. :shock: :lol:
Jedes Kühlmittel hat seine Vor und Nachteile, wobei ich darauf jetzt nicht eingehe.
Viele Hersteller benutzen heute G40, das die Vorteile von G48 und G30 vereinen soll. (wieder silikathaltig)
Nur soviel, G48 hat immer noch Stärken, es gehört aber regelmäßig gewechselt, damit es die behält. (lt. BMW alle 2 Jahre)
Also nichts für Geizkrüppel, die alle Herstellervorgaben, belegbare Erfahrungen und Messungen generell mal in Frage stellen. :shock: ;) :mrgreen:
Joachim ist auch Caterham Händler...und hat selbst viel ausprobiert und Lehrgeld bezahlt.
Jeder schraubt doch an den Kisten selbst rum, nur wenn was schief geht, dann landen die Dinger beim Händler.
Klar, und dann sagen die Kunden alle, daß sie aus Geiz oder Faulheit den Schwamm zu lange drin hatten, oder gar nicht gewußt haben, daß es überhaupt einen gibt?
Ja, es gibt Schwämme, die sich auflösen!
Aber fast immer in Verbindung mit Kopfdichtungsschäden, zu hohen Öltemperaturen, oder ungeeigneten Ölen.
Es behauptet ja auch niemend, daß es ohne Schwamm, beim Fahren auf der Straße, nicht funktioniert.
Laß ihn weg und verwende die alte Dichtung.
Wenn Du dann die siffende Dichtung doch mal wechseln mußt, hast Du richtig gespart.
Ok, man kann das Öl natürlich auch durch einen Kaffeefilter... :mrgreen:
Und 1 RICHTIGE Kurve, oder doch mal nen Trackday, oder Weitervekauf...
So Lagerschalen kosten nicht viel, sind beim K-Serie ja auch schnell gewechselt, mal eben den kompletten Motor zerlegen... ;)
Schreib halt im englischen Forum, da gibts die Antwort, die Du hören willst.
Ich gebe es auf, schönen Sonntag.



Benutzeravatar
matze88
Beiträge: 83
Registriert: Di 18. Feb 2014, 22:12
Fahrzeug: Caterham Roadsport SV

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von matze88 » So 17. Mär 2019, 17:06

Ich gebs auch auf, artet sonst nur noch in Streiterei aus :D achja ich hab Kaffeefilter schon parat gelegt, um öl und kühlwasser immer wieder verwenden zu können, hab ich so gelernt um zu sparen, also bitte...
Hier hab ich ne neue Sumpfdichtung und 10Liter Liqui Moly 10w60 gt1, also lassen wir die Kirche mal im Dorf...

Von wegen 1 RICHTIGE Kurve. Glaub mir ich habe den Wagen schon öfters letztes Jahr am Grenzbereich (Straßenreifen und Pässe) bewegt und das mit Schwamm, welcher gar nicht mehr wirklich vorhanden war.
So n Trackday-Schwachsinn würde mir mit nem Rover 1.6 nie im Leben einfallen und das mit dem Weiterverkauf versteh ich auch nicht, was das soll. Natürlich würde ich das angeben, dass Schwallbleche statt Schwamm montiert sind und der Käufer wäre wahrscheinlich sogar noch dankbar. Also hier wird echt dermaßen übertrieben und zwar mit allem das ist nicht mehr feierlich.
Ich bin immer dankbar für jeden Tipp, egal bei welchem Forum. Aber mich hier hinzustellen, als hätte ich null Erfahrung beim Schrauben und Autos generell ist lachhaft :D
Ich hinterfrage einfach aus Interesse manche Gegebenheiten und wenn ich von 5 Leuten, welche wohl alle gleich fachkundig zu sein scheinen zwei Antworten zum Schwamm bekomme, dann wirds echt lustig.
Wenn jetzt von Caterham UK auch noch die Antwort kommt raus mit dem Schwamm sind das dann auch unwissende Neulinge?

So, noch eine Frage zurück zum Thema. Ich mag den Schwamm ja nach wie vor reinmachen. Behindern die Schwallbleche das ganze dann eher, oder kann ich die (so wie du mal getestet carsten, zusätzlich dauerhaft reinbauen?



Benutzeravatar
Dominik
Beiträge: 2433
Registriert: Do 5. Nov 2009, 10:07
Fahrzeug: Caterham R400 Superlight

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von Dominik » So 17. Mär 2019, 18:25

Bau doch einfach auf Trockensumpf um ;)



Benutzeravatar
carsten_drechsler
7-IG Mitglied
Beiträge: 2050
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 20:37
Fahrzeug: Caterham 1.6 K-Serie

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von carsten_drechsler » So 17. Mär 2019, 19:53

Mit Straßenreifen beginnt der Grenzbereich ja auch deutlich früher...
Caterham empfiehlt mit Semis den Trockensumpf für den Track, anderes Thema. ;)

(All) Deine Frage(n) wurde schon beantwortet, ließ den ganzen Kram noch mal in Ruhe.



Benutzeravatar
matze88
Beiträge: 83
Registriert: Di 18. Feb 2014, 22:12
Fahrzeug: Caterham Roadsport SV

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von matze88 » Do 21. Mär 2019, 06:26

Guten Morgen, kurzes Feedback.
Antwort von Caterham UK kam gestern. Es wird empfohlen, den Schwamm JEDES JAHR zu wechseln.
Trockensumpf werd ich mir nicht einbauen :D

Dass der Grenzbereich mit Straßenreifen einiges früher beginnt ist mir klar :) Jedoch hat der Schwamm ja die "Hauptaufgabe" das schäumende Öl zu verhindern. Das Phänomen, welches mit Semis auftritt ist ja nicht mehr oder weniger schäumendes Öl, sondern vor allem dass es durch die Fliehkraft in Kurven das Öl zu einer Seite wegdrückt und hiergegen kann der Schwamm auch nicht so viel ausrichten. Wenn man bedenkt, was das Öl im Sumpf in Kurven macht, sind Schwalllbleche physikalisch gesehen hier die deutlich sinnvollere Lösung.

Ich habe nun keine Fragen mehr zu diesem Thema und mache, wie ich es für richtig halte :) Danke



Bigtwin
7-IG Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 04:56
Fahrzeug: S3 1,8 VVC

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von Bigtwin » Do 21. Mär 2019, 17:13

Alles eine Glaubensfrage und Mann sollte den Leuten glauben die Erfahrungswerte im Extrembereich haben ( Rennveranstaltung bzw ) Trackday )

JUBU hat das Schwallblechkit entwickelt für Leute die nicht Ständig
die Dichtung mit wechseln wollen sprich einfach Öl und Filter raus auffüllen und gut ist.

Schwamm und Schwallblech haben ja gänzlich andere Funktionen da brauch ich nicht mehr drauf eingehen.

Und das Kit wird sicherlich seinen Sinn erfüllen.

Ich kenne viele Fahrer die mit Schwamm und Apollo noch nie Probleme hatten.

Wenn und jetzt kommt es, der Schwamm regelmäßig gewechselt wird!

Uk sagt natürlich Jährlich, viele Fachleute alle 2 Jahre und dann ist der Schwamm auch ok.

Ich mache den Schwamm auch alle 2 Jahre und werde jetzt Das JUBU Kit zusätzlich verbauen.

Ich habe diese Woche mit 2 Technikern von JUBU TEL.

Und die Aussage war glasklar...

Trackday bzw Rennveranstaltung mit Semis bzw Slicks mit Schwamm!
Hobby Fahrer ohne Rennambitionen können Kit ohne Schwamm!

Und jeder so wie er mag. ;)


MfG
UDO

Benutzeravatar
JW
7-IG Mitglied
Beiträge: 4650
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 15:46
Fahrzeug: Caterham S3, 2.3 Cosworth
Kontaktdaten:

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von JW » Do 21. Mär 2019, 18:18

Die fucking Österreicher haben uns jedoch in der Vergangenheit manchen Ärger eingebrockt ;-)


Gruß

Joachim Westermann
Westermann GmbH / Motorsport
http://www.westermann-motorsport.com

Bigtwin
7-IG Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 04:56
Fahrzeug: S3 1,8 VVC

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von Bigtwin » Do 21. Mär 2019, 19:15

Wie soll ich das verstehen Joachim?


MfG
UDO

Benutzeravatar
carsten_drechsler
7-IG Mitglied
Beiträge: 2050
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 20:37
Fahrzeug: Caterham 1.6 K-Serie

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von carsten_drechsler » Do 21. Mär 2019, 21:32

matze88 hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 06:26
Das Phänomen, welches mit Semis auftritt ist ja nicht mehr oder weniger schäumendes Öl, sondern vor allem dass es durch die Fliehkraft in Kurven das Öl zu einer Seite wegdrückt und hiergegen kann der Schwamm auch nicht so viel ausrichten. Wenn man bedenkt, was das Öl im Sumpf in Kurven macht, sind Schwalllbleche physikalisch gesehen hier die deutlich sinnvollere Lösung.
Leider nicht ganz richtig. Ein Schwallblech beruhigt das Ölniveau und verlangsamt das "Wegschwappen". Es verlangsamt aber auch das "Zulaufen" des Öls.
Ein Schwallblech muß also auch gut gemacht sein, damit es einen Vorteil bringt. ;)
Wieviele Motoren wird Jubu für das richtige Design geopfert haben?
Nochmals, das Jubublech verschlimmert es zum Glück nicht, bringt aber mit Schwamm auch KEINEN Vorteil.
Wenn das Schwallblech hier also die sinnvollere Lösung wäre, müßte es eine zusätzliche Reserve bringen, tut es aber nicht?
Wenn man sich die Wanne, Position des Ölschnorchels und die Neigung des Motors ansieht, besteht noch Verbesserungspotential am Blech.
Leider momentan zu wenig Zeit, sonst hätte ich es aus Interesse schon modifiziert.

Eigentlich ist es doch völlig egal, was jetzt genau der Schwamm macht, mehr schäumendes Öl verhindern und oder zusätzlich das "Schwappen" ins Kurbelgehäuse in Kombi mit der Dichtung zu verhindern.

Fakt ist: Schwamm und Apollo sind das bisher beste System für eine gesicherte Ölversorgung, mit den größten Reserven!!!
Kombi Schwamm und Apollo funktioniert mit Semis und Track, alles andere NICHT!!!

Jubu selbst empfiehlt das Schwallblech NUR für die Straße, also ist die Reserve geringer im Vgl. zum Schwamm!
Löcher in der Ölwannendichtung werden auch NUR für die Straße empfohlen, also ist die Reserve auch hier geringer!
Auch englische Firmen bieten zwar die Änderung der Dichtung an, übernehmen aber keinerlei Haftung beim Weglassen des Schwamms, warum wohl? ;)
http://www.pgmsussex.com/caterham_road.html

So und jetzt? Wechselst Du nach Herstellerangabe jedes Jahr, weil Du den Empfehlungen und Erfahrungen, daß alle 2 Jahre ausreicht und funktioniert nicht traust? :mrgreen:
Also, mach was Du für richtig hälst, Amen.



Benutzeravatar
JW
7-IG Mitglied
Beiträge: 4650
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 15:46
Fahrzeug: Caterham S3, 2.3 Cosworth
Kontaktdaten:

Re: Ölschwallblech Kit Caterham K-Serie (1,6i -1,8l VVC)

Beitrag von JW » Do 21. Mär 2019, 23:56

Bigtwin hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 19:15
Wie soll ich das verstehen Joachim?
Marcel Hirscher vs Felix Neureuther?

Sicher nicht!

War böser Spaß :?


Gruß

Joachim Westermann
Westermann GmbH / Motorsport
http://www.westermann-motorsport.com

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste