Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Ghostrider191
Beiträge: 94
Registriert: Di 6. Jun 2017, 09:52

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von Ghostrider191 » Do 29. Aug 2019, 17:48

@Karlheinz

Ich denke um mir die Abstimmung und das loggen deutlich einfacher zu machen werde ich deinen Rat befolgen und eine Breitbandlambda Sonde kaufen.
Meine aktuelle Wahl währe eine LSU 4.9 und der Lambdacontroller L-MW V4.0 12V

Heute sind die Teile von Retroford gekommen!
Gleich mal einiges festgestellt:

-Man braucht für das EMS definitiv kürzere Schrauben als beim ZMS, diese habe ich jedoch bei Retroford gleich mitbestellt und die passen auch. Zum Probestecken habe ich eine alte ZMS Schraube abgesägt.
-Das Abdeckblech ist gedacht für den Anlasser links unten und nicht wie meine Getriebeglocke für Rechts unten.
-Die Kupplung von Retroford hat scheinbar einen leichten Sinteranteil (Glaube ich zumindest, sieht für mich danach aus)

Ich werde mir nun eine Getriebglocke mit Anlasser Links unten besorgen, das Abdeckblech würde ich schon gerne benutzen da es den Dreck abhält und einfach eine anständige Lösung ist.

Ich habe mir eine Lichtmaschine vom Daihatsu Cuore besorgt, die ist wesentlich kleiner und sollte von der Leistung auch Absolut ausreichen. Die Lichtmaschine hat allerdings einen 4-Rippigen Riemen, die Riemenscheibe der original Lichtmaschine passt nicht drauf. Ich werde einen 4 rippigen Riemen benutzen. Für die Lima wirds reichen und die Wasserpumpe braucht sowieso fast keine Antriebsleistung. In nächster Zeit werde ich dann die Halter für Umlenkrolle etc. bauen.

Hier schonmal einen Dank an Hesch88 für die Teile ;)


Bild
Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Ghostrider191 am Fr 30. Aug 2019, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
suicide jockey
Beiträge: 10447
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von suicide jockey » Fr 30. Aug 2019, 05:53

Diese Bilder-Uploader sind einfach nur nervig!! Als Nicht-Whats-los-oder-Fratzenbuch-Benutzer sieht Dein Aufbaubericht etwas ... äh ... karg aus ... Schade.
Uploader.jpg
Wenn ich den Links folge, kommt wieder nur das blöde Werbebild ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Grüße aus Soest, Frank Schur
PN-capable ;-)
My Seven is a family member accidently living in the garage ...
Reifen- und Getrieberechner
OHC-Info
OHC-Info Ventiltrieb
Fahrzeug-Karte

fofi144
7-IG Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Do 24. Jan 2019, 11:32
Fahrzeug: Roadsport 1800 VVC SV

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von fofi144 » Fr 30. Aug 2019, 13:33

Das liegt nicht am Bild-hoster sondern am falsch eingebundenen Link. Da müsste der Threadersteller nochmal nachbessern .

Versteht mich jetzt nicht falsch liebe Admins:
Man müsste nicht auf die Hoster zurückgreifen wenn man hier als nicht-Mitglied Bilder hochladen und anschauen könnte. Klar, ihr braucht Kohle für die Server, Zeitung usw. . Aber ich denke der Marktplatz hätte auch gereicht. So ist die Useability total am Arsch und alte Threads kann man nicht mehr richtig verstehen weil die ganzen Filehoster die Bilder gelöscht haben :?



Ghostrider191
Beiträge: 94
Registriert: Di 6. Jun 2017, 09:52

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von Ghostrider191 » Fr 30. Aug 2019, 13:38

Huch, da ist wohl ein Fehler passiert beim Bilder hochladen.

Jetzt kann man die Bilder aber sehen.
@suicide-jockey
Ich verstehe nicht ganz was das mit Facebook und Whatsapp zu tun hat?

@fofi144
Ja das ist wohl leider so, ich will hier keine Diskussion deswegen starten. Server kosten nunmal Geld, Bilder brauchen Speicher usw.

Die Free-Hoster schalten hald nunmal Werbung drauf, damit denke ich muss man einfach leben. Wenn jemand eine bessere Alternative hat nur ner damit. Die Directupload gibts hald schon ewig und die löschen die Bilder auch nicht nach einem bestimmten Zeitraum. (Glaub ich zumindest)



kit-kat
Beiträge: 1010
Registriert: Do 23. Okt 2014, 22:49

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von kit-kat » Sa 31. Aug 2019, 09:14

https://forum.wscc.co.uk/forum/topic/13 ... field-se1/


meinst du immer noch umbauen lohnt sich?

für nahezu das gleiche geld wo du deine pinto-powered kiste gekauft hast bekommst in UK nen tip-top fertig umgebauten.

ich würde zügigst das projekt stoppen...dein teil wieder verkaufen und den hier nehmen...auch wenns ein RHD ist.



Ghostrider191
Beiträge: 94
Registriert: Di 6. Jun 2017, 09:52

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von Ghostrider191 » Sa 31. Aug 2019, 16:07

Es geht weiter!
Ich habe heute eine Halterung für die Lichtmaschine gebaut.

Diese wurde aus Stahl zusammengeschweisst.
Die Gewindestange wird noch durch eine mit höherer Festigkeit ersetzt, das ganze wird noch etwas abgerundet und angestrichen damit es nicht rostet.

Bild
Bild
Bild
Bild

@kit-kat

Wie ich bereits bestimmt 3x hier erwähnt habe geht es mir auch um den Umbau an sich, und nicht darum möglichst günstig so ein Fahrzeug zu haben. Ich will das alles nach MEINEN Wünschen und Vorstellungen bauen. Diskussionen mit mir ob der Umbau sinnvoll ist oder nicht sind verschwendete Zeit ;)



Ghostrider191
Beiträge: 94
Registriert: Di 6. Jun 2017, 09:52

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von Ghostrider191 » Mi 11. Sep 2019, 18:59

Hallo miteinander!

So, bei meinem Projekt gehts auch wieder weiter.

Die Zwischenplatte von Retroford ist für die Getriebeglocken geeignet die den Anlasser auf der linken Seite haben.
Ich dachte mir, gut kein Problem, kommt der hald auf die linke Seite. Eine Getriebeglocke habe ich bekommen dafür.
Ich wollte einfach das das ordentlich aussieht und da auch kein Spritzwasser reinkommt an das Schwungrad.
Leider nur passt das mit dem Anlasser dann sowas von garnicht auf der linken Seite, der geht an der Kurbelgehäuseversteifung an. (Auch obere Ölwanne genannt)

Deswegen, wieder umgeschwenkt auf Anlasser rechts. Das passt jetzt auch!

Die Kurbelgehäuseversteifung habe ich entsprechend bearbeitet, da musste schon gut was weg ;)

Die Zwischenplatte habe ich dann in mühseliger Handarbeit mit einer Pappschablone aus einem dünnen Alublech mit einer kleinen Bandsäge zugeschnitten. Ausserdem habe ich eine Adapterplatte für den Anlasser angefertigt, da dieser zuweit hinein ragte und am Schwungrad anging. Ich habe hier 6mm Abstand gebraucht.

Das Ventilspiel habe ich vermessen, es ist soweit einigermaßen im Toleranzbereich. Ich weiß, einige Ventile haben etwas zu viel Spiel, aber ehrlich gesagt kann ich damit leben. Wenn das Spiel zu gering währe, würde ich etwas unternehmen. Da bei diesem Motor jedoch die Tassenstößel getauscht werden müssen um die Ventile einzustellen, ist das eine ganz schön Aufwändige Aktion.

Vorgabe bei 20°C +-5°C
Einlass 0,21 - 0,29
Auslass 0,32 - 0,40


1 Einlass 1 0,30
1 Einlass 2 0,25
1 Auslass 1 0,35
1 Auslass 2 0,35
2 Einlass 1 0,28
2 Einlass 2 0,30
2 Auslass 1 0,35
2 Auslass 2 0,35
3 Einlass 1 0,30
3 Einlass 2 0,22
3 Auslass 1 0,35
3 Auslass 2 0,40
4 Einlass 1 0,28
4 Einlass 2 0,25
4 Auslass 1 0,35
4 Auslass 2 0,35

Als nächstes werde ich den Ventildeckel neu abdichten ( Der muss nicht mehr ab, hoffe ich zumindest)
Danach wird die Kurbelgehäuseversteifung neu abgedichtet. Die Dichtung die ich bekommen habe sieht zwar noch echt neuwertig aus, aber da will ich kein Risiko eingehen und verbaue trotzdem eine komplett neue, den um die Kurbelgehäuseversteifung auszubauen muss eventuell das Getriebe runter.

Mein Riementrieb ist soweit fertig. Das ganze gefällt mir auch sehr gut. Alles noch genau fluchten und dann passt das.
Eine Umlenkrolle habe ich selbst gefertigt mit der Drehmaschine eines Freundes, da ich keinen Keilriemen in der perfekt passenden Länge bekommen konnte. Ich wollte das die Lichtmaschine im leicht gespannten Zustand so nahe am Motor ist wie nur irgendwie möglich, einfach um Platz zu sparen wo es nur geht.


Lasst mich hören was ihr davon haltet.

Bild
Bild
Bild



Sven78
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Mai 2019, 07:19

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von Sven78 » Di 17. Sep 2019, 05:52

Sehr interessanter Umbau.
Der Motor ist auch in meinem Seven verbaut, leider ohne VVT.

Gruss Sven



Ghostrider191
Beiträge: 94
Registriert: Di 6. Jun 2017, 09:52

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von Ghostrider191 » Mi 18. Sep 2019, 05:53

Hallo Sven78.

Freut mich zu hören das du den gleichen Motor verbaut hast.
Vielleicht kannst du mir ein paar Tipps geben?

-Welche Auspuffanlage hast du verbaut und wie passt die?
-Wie gings von der Höhe her aus?
-Hast du auch einen Westfield SE?
-Kannst du mir ein paar Bilder zukommen lassen? Vorallem davon wie der Krümmer usw. verlegt ist.

Das währe super freundlich von dir! ;)

Mein Motor ist soweit einbaufertig, alles weiter wird dann am Auto gebaut.
Das bedeutet bei mir ist erstmal Pause bis Saisonende, also bis es kalt wird :lol:



Sven78
Beiträge: 9
Registriert: Sa 25. Mai 2019, 07:19

Re: Westfield SE Pinto zu ST170 Umbau

Beitrag von Sven78 » Mi 18. Sep 2019, 19:48

Hallo ,
ich fahre den Motor in einem Rush/Mohr Seven.
Das Auto habe ich fertig gekauft, bin aber trotzdem ganz gut im Bilde was ,wie,wo....

Der Auspuff ist eine komplette Einzelanfertigung von SR-Racing.
Die Ölwanne ist gekürzt

https://abload.de/image.php?img=_20156jzq.jpg

https://abload.de/img/_206asj18.jpg

Gruss Sven



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast