CST-Trophy Slalom Hockenheim 11. JULI

Hier riecht es nach verbranntem Gummi und heißen Bremsen. Alles rund um den Einsatz auf der Strecke!
Antworten
4 Lotus
7-IG Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 01 Apr 2011, 22:09
Fahrzeug: Lotus Elise Mk1

Und weiter gehts,

am Samstag, den 11. Juli startet die CST-Trophy wieder in Hockenheim. Wir haben uns von Corona nicht ausbremsen lassen und freuen uns auch schon zum dritten CST-Slalom Event 2020 antreten zu können.

Am Samstag, den 11 Juli geht es wieder rund um den spektakulären Rundkurs um die "Mercedes Tribüne". Wie immer bei den CST Events fahren wir zwei Rennläufe. Wir hatten vorerst den Nordkurs der Grand Prix Strecke geplant, aber durch Covid hat sich der Streckenplan für den Rundkurs erheblich verändert, so daß wir nun nochmals den Tribünenkurs fahren. Darauf freuen wir uns aber trotzdem, da wir hier neulich sehr viel Fahrspaß hatten.

Gaststarter sind wie immer willkommen. Es muss allerdings eine DMSB Jahreslizenz oder eine Racecard (Tageslizenz) vom DMSB vorher erworben werden. Das kann man online machen. Sämtliche Infos könnt ihr auf der CST Webseite

www.cst-trophy.de finden.

Wenn jemand Teilnehmen möchte, kann er mich auch am besten über das Kontaktformular der CST kontaktieren. Alle Lightweight Fahrzeuge sind willkommen.

Keine Angst für Neueinstiger und Gaststarter. Wir haben immer einige am Start, Man ist also diesbezüglich nie alleine. Es wir natürlich auch vor Ort immer ein Briefing geben. Alles ganz locker mit viel Fahrspaß.


#cst_trophy
We are the drivers
Der Lightweight Drivers Cup


CST-Trophy.de
ThiloHarich
7-IG Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 19 Dez 2015, 10:59

Hier ein Video von meinem Caterham (und mir) im Training.

Nicht meine schnellste Fahrt, aber die mit der meissten Action.

Durch 5° Sturz an der VA hatte ich vorne extremen Grip. Stabi hinten habe ich ganz weich gedreht, trotzdem sehr leichtes Heck, wie man an einigen Stellen gut sehen kann.
Ich denke dass die 5° und tieferes Fahrwerk (habe ja die Adapter für die breite Spur raus gedreht) vorne sehr gut funktioniert haben.
Vorne hatte ich auch neue Reifen drauf. Avon ZZR weich.
Von daher haben sich gleich mehrere Sachen geändert und ich kann nicht wirklich vergleichen.
Mit den 15" ZZS in 195 15" war das Fahrverhalten (mit weicherem Stabi) neutral, aber mit den ZZR VA 185, HA 215 dann sehr deutliches Übersteuern.
Komisch. Durch die breiteren Schlappen hinten hätte ich das Gegenteil erwartet. Die 215er sind von 2016 und haben noch einiges an Profil.
Vielleicht braucht der ZZR auch mehr Sturz als der ZZS? Keine Ahnung.
Langfristig würde ich beim Slalom Setup hinten deutlich mehr Sturz drauf machen.
Fürs nächste Rennen in Baltringen werde ich als schnelle Lösung vorne den Sturz auf 3,5° reduzieren.


Antworten