Route des Grandes Alpes/Route Napoleon

Fragen und Tipps zu Reiserouten
Antworten
Benutzeravatar
Devinre
Beiträge: 106
Registriert: 27 Aug 2008, 16:35
Fahrzeug: Caterham HPC/1992

Moin,

im tristen Winterwetter-Corona-Homeoffice Szenario haben ein Kumpel und ich angefangen eine Tour durch die Alpen und die Seealpen zu planen. Der Plan ist Ende Juni ab dem Genfer See die Route des Grandes Alpes bis Menton zu fahren und zurück via Route Napoleon zu kommen. Ob das dieses Jahr schon funktionieren kann, steht ja noch in den Sternen. Aber kommendes Jahr dann auf jeden Fall.

Hat jemand Tipps zu lohnenswerten Etappenzielen, vernünftigen Unterkünften mit sicherer Parkmöglichkeit, machbaren Etappenlängen etc?

Grüße und ein erfolgreiches 2021
Ingo


Benutzeravatar
carsten_drechsler
7-IG Mitglied
Beiträge: 2308
Registriert: 14 Mai 2014, 20:37
Fahrzeug: Caterham 1.6 K-Serie,Caterham R400 Race

Auf der Rückfahrt auf jeden Fall einen Abstecher zum Gran Canyon du Verdon machen!!!

In Castellane kann man abends gut übernachten, schöner Ort mit einer Kapelle auf einem Felsen, Chapelle Notre-Dame du Roc.
Dann Fahrt durch / um die Verdon Schlucht bis zur Chapelle Notre-Dame de Beauvoir. Sehr schöner Ort.
Rückfahrt Richtung Route Napoleon auf der anderen Seite der Schlucht über die Pont de l'Artuby.

Sichere Parkplätze? :mrgreen: Die Karren klaut doch eh keiner!
Die meisten passen eh nicht rein, oder bekommen die Kisten nicht an, oder zerschellen eh schnell damit... :lol:

Wir hatten die Tour vor ein paar Jahren abwechselnd mit dem Zelt und Hotels gemacht.
Klar war nur die Route, Übernachtungen, Abstecher usw. ergaben sich dann auch je nach Wetter von selbst.
Der Camping municipal in Menton liegt auch gut.

Viel Spaß und Grüße

Ohje, das ist ja schon 2014 gewesen. :shock:


Benutzeravatar
wasp
7-IG Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: 03 Aug 2012, 10:24

ciao carsten

schreib doch mal im schweizer forum. der admin kennt auf der strecke jeden sehenswerten ort. ich war schon paar mal mit ihm dort

gruss
martin
Zuletzt geändert von wasp am 07 Feb 2021, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Devinre
Beiträge: 106
Registriert: 27 Aug 2008, 16:35
Fahrzeug: Caterham HPC/1992

Danke euch Beiden für die Antworten. Die genannte Schlucht steht jetzt im Roadbook.

Kann ich in eurem schweizer Forum als Nicht-Mitglied schreiben?

Grüße
Ingo


Benutzeravatar
wasp
7-IG Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: 03 Aug 2012, 10:24

angemeldet ist man ja schnell. und kostet auch nix.

hier der link. der admin hat extra einen bericht für euch geschrieben. :D

http://lotus-forum.forumprofi.de/t3498f ... ichte.html


Benutzeravatar
Devinre
Beiträge: 106
Registriert: 27 Aug 2008, 16:35
Fahrzeug: Caterham HPC/1992

Hui, cool. Danke!

Grüße
Ingo


Benutzeravatar
ullih
Beiträge: 786
Registriert: 19 Feb 2008, 14:57
Fahrzeug: CATERHAM S3 / 2008

Zur Vorfreude hier mal ein Link zu einem Zusammenschnitt meiner Grandes-Alpes-Touren-Filme der letzten Jahre:


(m4v-Auflösung ist nicht besonders, weil sonst die Datenmenge zu groß geworden wäre)

Deine Frage zu den Tagesetappen:
Es gibt Sevenfahrer, die machen 350 bis 450 km am Tag.
Das geht, wenn man früh startet, spät am Zielort ankommen, also nur fahren will.
In meinen Augen ist das Arbeit und von der Landschaft und dem Leben hat man auch nichts.

Wir bevorzugen Tagesetappen um 200 km, das klingt wenig.
Wir starten meist zwischen 9.30 und 10.00 an, machen dann irgendwo an der Strecke Frühstückspause
und kommen nach weiteren Pausen am Zielort zwischen 16.00 und 17.00 Uhr an.
Die Übernachtungen buchen wir nie im voraus, sondern über booking.com am Vortag oder am Morgen.


Antworten