Robin Hood Bj 84 Edelstahl

Board für allgemeine Fragen und Mitteilungen in direktem Zusammenhang mit unseren Fahrzeugen (Seven, Lotus und Speedster) und deren Betrieb
Antworten
Ti-rex
Beiträge: 3
Registriert: 16 Jul 2022, 09:47

Hallo zusammen,

Ich wollte mich kurz vorstellen das potenzieller neuer Seven, bzw Replika Fahrer.

Ich heiße Timo und komme aus dem schönem Sauerland.

Da ich das Thema Motorsport leider an den Nagel hängen muss, suche ich gerade einen kleinen Oldi zum cruisen auf der Landstraße.
Zum 30sten wollte ich mich dann quasi selbst beschenken und bin dabei auch die Seven gestoßen, fasziniert haben sie mich schon lange :)


Dabei bin ich auf einen Seven BJ84. Mit dem 2.8l Köln v6 gestoßen.
Reserviert ist er soweit schon.
H-Zulassung ist drauf und neuen TÜV gibt es zum Kauf ebenfalls.
Anfangs haben mich zwar die Kilos etwas erschreckt vom Schwergewicht aber das werden die 150ps wohl rausholen :)

Ich selbst habe eine Zeitlang Oldis restauriert und habe auch beim Schrauben keine linken Hände :)

Die große Frage die sich mir stellt.
Gibt es irgendwas besonders zu beachten?

Rost wird es aufgrund des Edelstahls wohl nicht sein.
Der 2.8l Köln ist meiner Erfahrung nach auch recht standfest und die elektrik ist mehr als überschaubar.
Übersehe ich vielleicht doch was?

Aufgrund der Entfernung werde ich direkt mit den Hänger hinfahren um bereit zu sein ihn aufzuladen :)

Vielen Dank schonmal für alle Tipps :)


Benutzeravatar
Haiopai1982
Beiträge: 3259
Registriert: 21 Feb 2010, 21:27
Fahrzeug: VM 77 Bj.'92, KOMO-TEC Fahrwerk aber Dämpfer von GS, 2,1L OHC, ca. 180PS powert by RS Andreas

Zum gemütlich durch die Gegen cruisen, würde der Roben wohl gehen, wenn er nicht zu tuer ist!
Als "Ersatz" für ein eher sprotlich bewegtes Mopped, wohl eher nicht.
Da das Edelstahlchassi nicht gerade verwindungssteif ist, und auch die Vorder- sowie Hinterachse beim Roben bei den meisten Bauhjahren/Modellen 1zu1 vom Spänder übernommen wurde, und diese ja eher für sehr viel schwerere Autos gedacht waren, ist das leider nicht die idealste Ausgangssituation, wenn man ihn mal etwas sportlich bewegen will.

Aber da kommen wir zu der einen oder anderen wichtigen Frage.
Was soll der Hobel kosten?
Was bist du bereit, für einen Seven zu bezahlen?


Nicht dran fummeln wenn et lüppt!

Grüße aus dem Norden, Bernd

PN fähig! ;-)
Ti-rex
Beiträge: 3
Registriert: 16 Jul 2022, 09:47

Ich bekomm den Hobel mit neuem TÜV tatsächlich für 8.000€
Ich denke da kann man nicht allzuviel falsch machen.
Als Basis hat ein Sierra gedient.

Ja über die Steifigkeit habe ich auch schon nachgedacht.
An mein ehm. Motorsport Fahrzeug mit Schweißperlen wird er nicht ran kommen.
Aber das soll er ja gar nicht :)

Ich bin gesundheitlich dazu gezwungen es etwas ruhiger angehen zu lassen, Trackdays sind damit keine geplant.
Wenn es doch mal soweit kommen sollte, und mich das Seven Fieber entgültig packt, werd ich wohl deutlich mehr in die Hand nehmen müssen und richtung HKS etc. Nachdenken müssen.

Gemütliche Ausfahrten und hin und wieder etwas Serpentinen fahren (nicht im Grenzbereich) sollte es denke ich gehen.


Benutzeravatar
Haiopai1982
Beiträge: 3259
Registriert: 21 Feb 2010, 21:27
Fahrzeug: VM 77 Bj.'92, KOMO-TEC Fahrwerk aber Dämpfer von GS, 2,1L OHC, ca. 180PS powert by RS Andreas

Ok, das ist ein Preis, der für einen Roben angemessen ist.
Es geistern immer mal wider Robins durchs Netz, wo auch gerne mal Preise um die 20k aufgerufen werden!
Und für das Geld kann ich mir dann auch schon einen Rush, VM oder Milan kaufen!


Nicht dran fummeln wenn et lüppt!

Grüße aus dem Norden, Bernd

PN fähig! ;-)
Benutzeravatar
suicide jockey
7-IG Mitglied
Beiträge: 11336
Registriert: 20 Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: ->2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: 2016->Toyota GT86

Haiopai1982 hat geschrieben: 16 Jul 2022, 10:55 Ok, das ist ein Preis, der für einen Roben angemessen ist.
Trotzdem kann da noch jede (!!) Menge schiefgehen. Ein 1984 erstzugelassener Robin?
HMMMM Scroll da mal bissl runter
Erst ab 1988 hatte der "Triumph (TR7) based" sein Debüt, kurz darauf kam der "Cortina Sub Frame based" ... also stimmt da schon mal was nicht, vermutlich Donor-Problematik ...

Mit dem sackschweren V6 wird das Auto auf alle Fälle die von Bernd r/wichtigerweise angesprochenen Festigkeitsprobleme eher noch stärker, als Vierzylinder haben. Zudem wird er fahrwerkstechnisch ein "rechter Nasenbär" sein ...

Insbesondere EXMO glänzten mit unvermittelt wegbrechender / reißender Vorderachsaufhängung, aber auch andere hatten Risse im Monocoque und andere, unschöne Sachen ...

Gibts irgendwo Links oder Bilder? (gern an die Mailadresse in der Signatur)

Bei Kleinanzeigen gibts gerade den Striker von Manfred, für 14400€ VB angeboten, hat gerade einen komplett neu gemachten Kent bekommen, womit sich auch der Preis deutlich relativiert. Sowas macht Spaß und ist erschwinglich, sauschnell, sehr guter Rahmen und sehr gutes Fahrwerk (VA innenliegende Federbeine, sehr agil)... oder wo liegt Deine Budgetgrenze? Näheres zu Manfreds Striker kann ich Dir erzählen ...


Grüße aus Soest, Frank Schur (spam-bin1(ät)web.de)
Негайна зупинка геноциду в Україні
Немедленное прекращение геноцида в Украине
My cars are family members accidently living in my garage ...
Meine Fahrzeug-Infodateien
Ti-rex
Beiträge: 3
Registriert: 16 Jul 2022, 09:47

Super vielen Dank für die Infos :)

Na klar der schwere V6 wird aufjedenfall dazu führen dad er schneller über die VA schiebt.

Bilder von der Fahrwerksaufhängung bekomme ich noch,
Handelt sich tatsächlich um einen EXMO eines älteren Herren.

Tüv und ADAC Durchsicht, habe ich schon eingetacktet, gibt ja nichts schlimmeres als 7-8Std zu fahren und mit leerem Hänger wieder zu kommen :D


Sobald ich die Bilder von der Aufhängung habe schick ich sie fit gerne zu, vielen Dank für den tollen Service hier :)
Erlebt man selten dad man als Neuling so gut beraten wird :)

Die 15K wären tatsächlich noch im Budget (obergrenze) wobei mein Plan tatsächlich dazu tendiert, mit einer seven zum cruisen zu starten, und ggf. In 2 Jahren nachzulegen und darüber nachzudenken etwas größeres orginal Lotus/Cat/HKS nachzuschieben.


Benutzeravatar
suicide jockey
7-IG Mitglied
Beiträge: 11336
Registriert: 20 Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: ->2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: 2016->Toyota GT86

Im Endeffekt musst Du es wissen und auch mit dem Auto "leben" ... Irgendwie hab ich zu dem V6-Robin was im Hinterkopf, dass er (hier?) schon mal Thema war, aber da muss ich gleich mal forschen .... Die Wiederveräußerung des Robin stell Dir nicht einfach vor, mit diesem schweren Gußklotz vorn drin kann "es etwas dauern", einen Käufer zu finden, manchmal stehen diese Autos sich jahrelang die Reifen platt oder man wird den Ladenhüter" nicht mehr los und das blockiert den Umstiegsplan ...

Ich kenne persönlich einen Robin-Eigner, der mit dem Ford OHC und runden 100PS zum Landstraßen-Cruisen recht zufrieden ist. Einstandspreis 6k€ !!
UNBEDINGT detaillierte, große Fotos von dem Exmo anfordern! ("Arches", Bodenblech vo. unten, Stabi-Anlenkung, HA-Aufnahme (das ist der gesamte Achsrohrträger vom Sierra ...) Hab schon genügend / zu viele rissige Chassis gesehen ...
Angebot steht, Sorgentelefonnummer gibts unter untenstehender Mailadresse ...


Grüße aus Soest, Frank Schur (spam-bin1(ät)web.de)
Негайна зупинка геноциду в Україні
Немедленное прекращение геноцида в Украине
My cars are family members accidently living in my garage ...
Meine Fahrzeug-Infodateien
Dietmar
7-IG Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 30 Aug 2016, 06:48

Bin auch recht zufrieden mit dem Robin Frank und für entspanntes Cruisen ist das Auto auch gut geeignet.
Nach nunmehr sechs Jahren macht der Seven auch weiterhin Spass.

Grüße Dietmar


Benutzeravatar
suicide jockey
7-IG Mitglied
Beiträge: 11336
Registriert: 20 Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: ->2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: 2016->Toyota GT86

Dietmar, das weiß ich ja und das ist auch etwas völlig anderes ... Dein Renner war ja wirklich sehr günstig und den hast Du liebevoll optimiert. Für Dein Fahrprofil ist der Zwoliter-OHC auch ideal geeignet. Jetzt stell Dir einen gut 45kg schwereren Antriebsstrang in dem Auto vor, darauf wollte ich mit obigem hinaus. Der V6 macht einen Nasenbären aus dem EXMO ...

Als ehemaliger "Holzbootfahrer" lasse ich sowieso den manchmal zu beobachtenden "Markendünkel" ausser Acht und alle Varianten der "Seven-Szene" als Spaßautos gelten, entscheidend ist, dass er dem Besitzer Freude macht ... Meine Hinweise bezogen sich auf das hohe Motorgewicht, das Temperament kostet, statt zu liefern. Die generell schwachbrüstige Auslegung speziell des EXMO Monocoques ist, gepaart mit dem V6, noch früher am Ende, als sonst ... Da wird Nacharbeit fällig, die den ersparten Mammon schnell wieder auffrisst ...


Grüße aus Soest, Frank Schur (spam-bin1(ät)web.de)
Негайна зупинка геноциду в Україні
Немедленное прекращение геноцида в Украине
My cars are family members accidently living in my garage ...
Meine Fahrzeug-Infodateien
Dietmar
7-IG Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 30 Aug 2016, 06:48

Ich hab's ja auch nicht anders verstanden Frank und das ich mit meinem Robin so zufrieden bin, das hab ich ja auch maßgeblich dir und deinen Vorschlägen und Teilen zu verdanken und für eine abendliche Runde durchs Sauerland reichts mir auch völlig aus.
Grüße Dietmar


Antworten